oeifam header

Termine | Anmeldeformular | PSY-Leitfaden.pdf | Seminargebühren.pdf

Gesundheit bedeutet nicht nur körperliches, sondern auch psychisches und soziales Wohlbefinden. Häufig wird dieses von Menschen unter bestimmten Bedingungen verloren und es gelingt ihnen nicht, diesen wichtigen Teil ihrer Gesundheit ohne fremde Hilfe wiederzuerlangen. Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit, Spiel- und Kaufsucht, Partner- und Beziehungsprobleme, körperliche und psychische Misshandlungen, Konflikte am Arbeitsplatz sind nur einige Beispiele für häufige Inanspruchnahme der Ärzte für psychosoziale Medizin.

DIPLOM FÜR PSYCHOSOZIALE MEDIZIN
Fortbildungscurriculum
■ Theorie | 40 AE

- Bio-psycho-soziales Krankheitsmodell
- Arzt-Patienten-Beziehung
- Grundlagen der Arzt-Patienten-Kommunikation und des ärztlichen Gesprächs
- Biographische Anamnese
- Lebenszyklen und entsprechende Konflikte
- Krisen und Krisenbewältigung
- Grundlagen der Suchterkrankung
- Sozialmedizinische und Gesetzliche Grundlagen
- Psychosoziale Einrichtungen
■ Balint-/Supervisions-Gruppe und Training der ärztlichen Gesprächsführung | 40 AE
■ Praktische Umsetzung im Rahmen ärztlicher Tätigkeit mit Patienten | 100 AE

Voraussetzungen
■ für den Theorieteil: abgeschlossenes Medizinstudium
■ für Balint-/Supervisionsgruppe und Training der ärztlichen Gesprächsführung: Eintragung in die Ärzteliste und Umgang mit Patienten.

Zieldefinition
■ Zielgruppe: Alle Ärzte, die in die Ärzteliste eingetragen sind.
Aufbauend auf das Medizinstudium und die Turnusärzteausbildung werden ergänzend Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Arzt-Patienten-Kommunikation und des ärztlichen Gesprächs vermittelt.
Ziele der Weiterbildung sind: Einführung in die bio-psychosoziale Anamnese, Theorie und Praxis des diagnostisch-therapeutischen ärztlichen Gesprächs, allgemeine Orientierung über Therapiemöglichkeiten im psychosozialen Feld (Netzwerk).

Sonderregelung
Die Inhalte des ÖÄK-Diploms für Psychosoziale Medizin sind in der Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin enthalten.

Fortbildungsdauer
Der Lehrgang dauert 1 Semester und beinhaltet alle erforderlichen Fortbildungsschritte zum Erlangen des Diploms für Psychosoziale Medizin (PSY I).
Eine Ausbildungseinheit (AE) entspricht 45 Minuten. Fehlzeiten werden nur bis zu einem Ausmaß von 10% toleriert.

Termine | Anmeldeformular | PSY-Leitfaden.pdf | Seminargebühren.pdf

Unsere Webseite verwendet Cookies zwecks optimaler Funktionalität. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Durch Weiternutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.